Quartiersbeirat beschließt Förderung neuer Projekte

eingestellt am 10.09.2018 von QM Johannstadt

Am 6.9.2018 traf der Quartiersbeirat Nördliche Johannstadt in der 101. Oberschule „Johannes Gutenberg“ zu seiner 12. Sitzung zusammen. Dabei wurden der Umsetzungsstand und die Zwischenergebnisse der bisher geförderten Projekte aus dem Verfügungsfonds Nördliche Johannstadt vorgestellt. Aufgrund der erfolgten Unterstützung für das Bönischplatzfest durch WGJ, Vonovia, ZBI und Ostsächsischer Sparkasse war die Förderung von drei weiteren nichtinvestiven Projekten in Höhe von insgesamt 4.017,50 EUR möglich:

Im Bereich der investiven Projekte wurde über den Antrag auf Förderung einer „Interaktiven Klangmaschine“ des Schokofabrik e.V. beraten, aufgrund offener Fragen aber noch kein Beschluss gefasst.  Weiterhin beriet der Quartiersbeirat über die Einrichtung eines Stadtteilbeirats, der den Quartiersbeirat ab 2019 ersetzen und als Organ an den 2017 gegründeten Stadtteilverein Johannstadt angebunden werden soll. Ziel dieser Veränderung ist es, über das Förderprogramm „Soziale Stadt Nördliche Johannstadt“ hinaus dauerhaft tragfähige Strukturen auf Stadtteilebene zu schaffen. Auf der Tagesordnung standen weiterhin die Vorstellung des ESF-Projektes „Data4City“, mit dem eine bürgerorientierte Stadtdatenplattform geschaffen werden soll, sowie aktuelle Informationen aus dem Stadtteil.

Das Protokoll und die Unterlagen zur Sitzung finden Sie wie gewohnt nach der Freigabe durch die Beiratsmitglieder hier zum Download.

12. Sitzung des Quartiersbeirats Nördliche Johannstadt in der 101. Oberschule „Johannes Gutenberg“ (Foto: Torsten Görg)