Projekte » Migrationslotsen

Im Projekt „Migrationslotsen“ der AFW boten drei russisch- bzw. aserbeidschanisch-stämmige MigrantInnen im November und Dezember Beratungs- und Unterstützungsleistungen für Flüchtlinge und Asylsuchende an. Erklärter Schwerpunkt war die begleitende Unterstützung, z.B. beim Aufsuchen von Ärzten oder öffentlichen Einrichtungen oder und bei der Beantragung von Unterstützungsleistungen. Die Flüchtlinge sollten motiviert und in ihrer Eigeninitiative gestärkt werden, um die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration zu verbessern. Hierzu wurden Sprechzeiten montags und mittwochs in der Zeit von 9-14 Uhr auf der Elisenstr. 35 im Johannstädter Kulturtreff angeboten und mittels der Verteilung von Flyern in den einschlägigen Einrichtungen im Fördergebiet und der Umgebung bekannt gemacht. Leider wurde das Angebot nur von sechs Flüchtlingen genutzt. Außerhalb der Sprech­zeiten erfolgten drei Begleitungen zu Ämtern und Behörden im Zusammenhang mit der Beantragung von Leistungen, Aufenthaltsrechten und Familienzusammenführungen.

  • Projekttyp: nichtinvestives Verfügungsfondsprojekt
  • Antragsteller: AFW Akademie für Weiterbildung GmbH
  • Gesamtkosten: 1.680,00 EUR
  • Förderung Verfügungsfonds: 816,67 EUR
  • Beschluss Quartiersbeirat: 28.10.2015
  • Fördergebietsziele: Unterstützung von Hilfsbedürftigen
  • Umsetzungszeitraum: 06.11.-15.01.2016
Beratung durch Migrationslotsin (Quelle: Petra Beck)
Beratung durch Migrationslotsin (Quelle: Petra Beck)