Projekte » Anlage Johanngarten

Hinter der Rettungswache Gerokstraße befindet sich ein städtisches Grundstück, das derzeit durch wild wachsende Pflanzen und Bäume sowie Ablagerungsflächen gekennzeichnet ist. Mit dem Förderprogramm Soziale Stadt Nördliche Johannstadt stehen nunmehr Mittel zur Verfügung, um hier eine attraktive Grünfläche zu gestalten.

Dazu wurden zwei Entwurfsvarianten bei der Landeshauptstadt Dresden und dem beauftragten Landschaftsarchitekturbüro, evergreen landschaftsarchitektur, erarbeitet, die im Rahmen einer Bürgerbeteiligung am 23. November 2015 vor Ort den BürgerInnen zur Diskussion gestellt wurden. Ca. 30 AnwohnerInnen nutzten die Gelegenheit, ihre Ideen und Vorschläge einzubringen. Weitere Ideen konnten bis zum 18. Dezember 2015 beim Quartiersmanagement Nördliche Johannstadt eingereicht werden. Die gesammelten Anregungen wurden im Anschluss auf Umsetzbarkeit hin geprüft und fanden so weit wie möglich Eingang in den Entwurf, der am 22. März 2016 im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorgestellt wurde:

Die Fläche soll demnach künftig als Aufenthaltsort für alle Altersgruppen dienen. Geplant sind der Erhalt der Großbäume, ein durchgehender Verbindungsweg mit seitlicher Pflanzung, vier kleine befestigte Flächen für Aktivitäten und Ausstattungen (z.B. Sitzgelegenheiten, Informationen, Präsentation von Produktionsbeispielen des ehemaligen Plattenwerkes), die die Form einer 3-Raum-Plattenbauwohnung haben, sowie Rasenflächen. Ein großer Teil der Baustoffe soll aus vorhandenen Materialien gewonnen werden.

Entwurf Grünfläche Stand 24.03.2016

>> Entwurf Grünfläche (Download pdf)
>> Entwurfsbeschreibung (Download pdf)

  • Projekttyp: Großprojekt
  • Beauftragtes Planungsbüro: evergreen landschaftsarchitektur
  • Gesamtkosten: 261.871,18 EUR
  • Förderung: 261.173,41 EUR (2/3 aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“, 1/3 Eigenmittel der Landehauptstadt Dresden
  • Handlungsfelder: Wohnen / Wohnumfeld / öffentlicher Raum / Ökologie
  • Fördergebietsziele: barrierefreies und attraktives Wohnumfeld, Beteiligung und Mitgestaltung
  • Umsetzungszeitraum: Baubeginn Sommer 2016, geplante Fertigstellung Ende 2016