Projekte » Dresden Spielt!

eingestellt am 10.10.2019 von Torsten Goerg Stadtteilfonds, zuletzt geändert am 11.10.2019

Ziel des Projekts ist es, einen Beitrag zur niederschwelligen Inklusion im Stadtteil zu leisten und zu helfen, kulturelle Barrieren zu überwinden. Ein 2-tägiges Spielevent mit über 500 Spielangeboten soll die persönliche Kreativität von ca. 650 Teilnehmenden anregen und sie miteinander in Kontakt bringen. Zur Zielgruppe gehören Singles, Paare, Familien, Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche aus der Johannstadt sowie aus ganz Dresden. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei erreichbar. Förderung wird beantragt für die Verpflegung von Gästen und Personal, für Werbung sowie 75% der Personalkosten. Eigenbeiträge sind Raum- und Reinigungskosten, Technik, Eintrittsgelder und Verkäufe.

  • Projekttyp: Stadtteilfondsprojekt
  • Antragsteller: JohannStadthalle e.V.
  • Partner*innen: Brettspielhelden Dresden e.V., Spielkonzept4u
  • Gesamtkosten: 5.476,22 EUR
  • Förderung Stadtteilfonds: 1.059,96 EUR
  • Beschluss Stadtteilbeirat: 08.10.2019
  • Umsetzungszeitraum: 27.09.-19.11.2019 (Veranstaltungszeitraum 16.11.-17.11.2019)
  • Nachhaltigkeitsaspekte:
    ökologisch: umweltfreundliche Werbemittel (Recyclingpapier, Bio-Farben, Ökostrom), klimaneutraler Versand, Verwendung geretteter Lebensmittel für Catering
    sozial: steigert Kommunikations-, Konzentrations- und Teamfähigkeit der Teilnehmenden, Förderung des Austauschs unterschiedlicher Generationen und Kulturen
    ökonomisch: Einsatz vorhandener Ressourcen (langjährige Verwendung der Spiele, keine Neuanschaffungen)