eingestellt am 01.01.1970 von Esther Heinke
Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltungen » Mieter sein und trotzdem etwas verändern können!?

eingestellt am 17.04.2019 von Esther Heinke

Donnerstag, 16. Mai 2019, 14.00 Uhr

| kostenlos

„Mieter sein und trotzdem etwas am Wohnraum, Wohnumfeld/Begrünung und Energieverbrauch verändern können!?“ Damit beschäftigt sich die „Planungs- und Ideenwerkstatt“ im Projekt Nachhaltige Johannstadt 2025.

  • Wie kann die Johannstadt grüner werden? Welche Chance haben Projekte zu Dachgärten oder Balkonimkereien? Erhalten Bewohner Unterstützung vom Vermieter?
  • Können unsere Hinterhöfe grüner, artenreicher werden und Orte für Gärten und Begegnung sein?
  • Wie kann das Gelände des „alten Plattenwerks“ einer Zwischennutzung zugeführt werden?
  • Ich möchte, dass Regenwasser stärker genutzt wird, z.B. Sammlung auf Flachdächern und Nutzen als Brauchwasser im Haushalt oder für Springbrunnen. Geht das?
  • Wie bleiben nach energetischer Sanierung meine Heizkosten unten?
  • Können die großen Dachflächen in der Johannstadt für Photovoltaik genutzt werden?
  • Wie erhalte ich mehr Transparenz darüber woher mein Strom kommt und welches Verhalten im Haushalt wirklich nachhaltig ist?
  • Ist es möglich innerhalb meiner Wohnungsgenossenschaft Wohnungen zu tauschen und nach dem Tausch weiterhin die gleiche Kaltmiete qm zu zahlen?

Die Planungswerkstatt hat zum Ziel sowohl auf Ihre Vorstellung einer Nachhaltigen Johannstadt einzugehen, als auch die bisher eingebrachten Ideen zu den Themenschwerpunkten Wohnen und Energie gemeinsam zu bearbeiten.

Sie werden zunächst die Gelegenheit bekommen die Ideen zu komplettieren und Verbesserungsmöglichkeiten einzubringen. Die Teilnehmenden werden gemeinsam entscheiden welche Ideen ihnen zum jetzigen Zeitpunkt am wichtigsten sind. Die favorisierten Vorschläge werden daraufhin in kleineren Gruppen diskutiert, um herausfinden, wie wir die Maßnahmen konkret angehen und umsetzen können. Dafür stehen Ihnen das NaJo – Projektteam und Fachpartner*innen u.a. der Verbraucherzentrale Sachsen, der WGJ zur Seite. Zum Abschluss präsentieren wir die entwickelten Projekte in der Gruppe.

Die präsentierten Projekte werden im Sommer als Teil einer Wanderausstellung in der Johannstadt öffentlich gezeigt. Im September können die Projekte von den Einwohner*innen und einer Fachjury in den Aktionsplan „Nachhaltige Johannstadt 2025“ gewählt werden. Zur Umsetzung dieser Projekte in der Johannstadt stehen 350.000 EUR vom Bundesumweltministerium bereit.

Eine Anmeldung ist für die organisatorische Vorbereitung wichtig. Deshalb bitten wir um eine Anmeldung per Telefon 0351/30936563 oder E-Mail aduch@vzs.de.

Wenn Sie eine Übersetzung benötigen, lassen Sie uns auch dies bitte mit der Anmeldung wissen, damit wir eine/n Dolmetscher/in organisieren können.

Dresden + Google Karte

Veranstalter

-->