Projekte » Konflikt, Raum, Verdrängung – Konflikt um das Plattenlager lösen

eingestellt am 17.06.2019 von QM Johannstadt, zuletzt geändert am 19.11.2019

Ziel des Projekts war die Lösung von Konflikten mit Jugendlichen, die das ehemalige Plattenlager südlich der Schokofabrik als Rückzugsort nutzen. Jugendliche, Anwohner*innen, Streetworker sowie Vertreter*innen von Schokofabrik, Kinderschutzbund und Eigentümer*innen wurden einbezogen. Als Teil der Konferenzwoche „Zukunftsschutzgebiete“ wurden 2 moderierte 3h-Workshops durchgeführt: eine Wahrnehmungswerkstatt® am 21.6.2019 zur Bestandsaufnahme des erlebten Wesens des Ortes sowie ein Planungsworkshop am 22.6.2019 zur Erarbeitung eines konkreten Zwischennutzungsvorschlags. Förderung wurde in Anspruch genommen für die Moderationskosten der Wahrnehmungswerkstatt.

>> Download Workshopdokumentation Plattenlager (PDF)

  • Antragsteller: Uwe Jaschke
  • Gesamtkosten: 2.597,00 EUR
  • Förderung Verfügungsfonds: 2.000,00 EUR (Städtebaufördermittel)
  • Beschluss Stadtteilbeirat: 13.06.2019
  • Fördergebietsziele: Soziale und kulturelle Teilhabe (1), Beteiligung und Mitgestaltung (8), Politische Teilhabe (10)
  • Umsetzungszeitraum: 06.06.2019 – 28.06.2019
Foto: David Campesino
Foto: David Campesino