Projekte » Konflikt, Raum, Verdrängung – Konflikt um das Plattenlager lösen

eingestellt am 17.06.2019 von QM Johannstadt, zuletzt geändert am 09.01.2020
Foto: David Campesino

Ziel des Projekts war die Lösung von Konflikten mit Jugendlichen, die das ehemalige Plattenlager südlich der Schokofabrik als Rückzugsort nutzen. Jugendliche, Anwohner*innen, Streetworker sowie Vertreter*innen von Schokofabrik, Kinderschutzbund und Eigentümer*innen wurden einbezogen. Als Teil der Konferenzwoche „Zukunftsschutzgebiete“ wurden 2 moderierte 3h-Workshops durchgeführt: eine Wahrnehmungswerkstatt® am 21.6.2019 zur Bestandsaufnahme des erlebten Wesens des Ortes sowie ein Planungsworkshop am 22.6.2019 zur Erarbeitung eines konkreten Zwischennutzungsvorschlags. Förderung wurde in Anspruch genommen für die Moderationskosten der Wahrnehmungswerkstatt.

>> Download Workshopdokumentation Plattenlager (PDF)

  • Antragsteller: Uwe Jaschke
  • Gesamtkosten: 2.597,00 EUR
  • Förderung Verfügungsfonds: 2.000,00 EUR (Städtebaufördermittel)
  • Beschluss Stadtteilbeirat: 13.06.2019
  • Fördergebietsziele: Soziale und kulturelle Teilhabe (1), Beteiligung und Mitgestaltung (8), Politische Teilhabe (10)
  • Umsetzungszeitraum: 06.06.2019 – 28.06.2019
Foto: David Campesino
Foto: David Campesino