Projekte » Ausstellung Johannstädter Postkarten

eingestellt am 18.02.2019 von QM Johannstadt, zuletzt geändert am 10.10.2019

Gegenstand des Projekts war die Durchführung einer Ausstellung von 30 historischen Ansichtskarten aus der über 10.000 Karten umfassenden Sammlung des kürzlich verstorbenen Ur-Johannstädters Siegfried Treppnau. Die Karten zeigen Ansichten u.a. von Ballhäusern, Cafés und Schankwirtschaften, Straßen und Plätzen sowie Festen und Sportveranstaltungen der Johannstadt, die sich stark gewandelt hat. Im Rahmen einer Vernissage am 12.2.2019 gewährte Matthias Erfurth vom JohannStadtArchiv Einblicke in die Sammlung und das Leben des Sammlers. Gefördert wurden u.a. Honorare, Druck- und Materialkosten, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Bewirtung zur Vernissage. Da die Ausstellung vor allem bei älteren Besucher*innen auf großes Interesse stieß, aber auch junge Menschen sollen für die Geschichte der Johannstadt begeistert werden sollen, wurde die Ausstellung im Rahmen einer Projekterweiterung zur Wanderausstellung weiterentwickelt, um sie auch an anderen Orten im Stadtteil zeigen zu können. Gefördert wurde dabei die Anschaffung weiterer Bilderrahmen und Befestigungstechnik sowie die Herstellung witterungsbeständiger Bilder für den Außeneinsatz, z.B. im Rahmen des Bönischplatzfestes 2019.

  • Antragsteller: Johannstädter Kulturtreff e.V.
  • Partner: JohannStadtArchiv, weitere Einrichtungen des Stadtteils
  • Gesamtkosten: 796,70 EUR (Erweiterung: 593,58 EUR)
  • Förderung Verfügungsfonds: 602,00 EUR (Erweiterung: 446,88 EUR) (kommunale Eigenmittel)
  • Beschluss Quartiersbeirat: 6.2.2019 (Erweiterung: 28.3.2019)
  • Fördergebietsziele: soziale und kulturelle Teilhabe; attraktives Stadtteilimage
  • Umsetzungszeitraum: 29.1. – 31.3.2019 (Erweiterung: 1.4. – 31.12.2019)
Foto: Torsten Görg