WGJ unterstützt bürgerschaftliches Engagement über den Stadtteilfonds

eingestellt am 12.09.2019 von QM Johannstadt

Als erstes privates Unternehmen hat die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt (WGJ) angekündigt, den Stadtteilfonds Johannstadt im Jahr 2020 mit einer großzügigen Spende in Höhe von 12.000 EUR zu unterstützen. Der Stadtteilfonds wird seit 1.7.2019 vom Stadtteilverein Johannstadt e.V. verwaltet, der das Projekt mit Unterstützung des Quartiersmanagements im Rahmen des Dresdner Zukunftsstadtprozesses auf den Weg gebracht hat. Er ermöglicht die Förderung bürgerschaftlicher Projekte auch außerhalb des Soziale-Stadt-Fördergebietes Nördliche Johannstadt. Bürger*innen können beim Stadtteilverein Projektvorschläge einreichen, über die Förderung entscheidet der Stadtteilbeirat. Die Arbeit des Stadtteilvereins wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Der Fonds selbst, der nicht über das BMBF finanziert werden kann, verfügte vor der Spende der WGJ nur über Mittel für das Jahr 2019, die vom Stadtbezirksbeirat Altstadt zur Verfügung gestellt wurden. Für 2020 soll erneut ein Antrag auf Stadtbezirksförderung gestellt werden. Parallel werden aber auch Gespräche mit weiteren Unternehmen und Einrichtungen des Stadtteils geführt mit dem Ziel, zusätzliche private Mittel in den Fonds einfließen zu lassen. Weitere Informationen zum Stadtteilfonds: https://www.qm-johannstadt.de/stadtteilverein/stadtteilfonds/