Anbau der Schokofabrik wird Integratives Familienzentrum

eingestellt am 28.01.2019 von QM Johannstadt

Am 24.1.2019 hat der Stadtrat das Konzept zur Sanierung und Umnutzung der ehemaligen Schokofabrik zum „Integrativen Familienzentrum des Deutschen Kinderschutzbundes“ bestätigt. Das neue Begegnungszentrum soll niedrigschwellig zugänglich sein und verschiedene Angebote des Trägers in einem Haus zusammenführen, darunter das Jugendhaus Eule, die Intensivwohngruppe Trampolin, das Team Ambulante Hilfen zur Erziehung, die Beratung und Fortbildung zu Kinderschutz, Kindeswohlgefährdung und Ehrenamt sowie die Geschäftsstelle des Dresdner Kinderschutzbundes mit der Fachberatung. Zusätzlich soll eine nach Sprachen geordnete Stadtteilbibliothek eingerichtet werden, in der Bürger*innen gebrauchte Bücher einbringen und sich kostenlos andere ausleihen können. Von den Bau- und Planungskosten in Höhe von rund 3,7 Mio. EUR werden rund 2,5 Mio. EUR über Städtebaufördermittel im Rahmen des „Investitionspakts Soziale Integration im Quartier“ gefördert. Der Bau soll 2021 beginnen und bis 2022/2023 abgeschlossen sein. Weitere Informationen finden Sie unter www.qm-johannstadt.de/soziale-stadt/schwerpunktmassnahmen/schokofabrik.