Rund 30 BürgerInnen brachten Ideen zur Grünflächengestaltung ein

eingestellt am 24.11.2015 von QM Johannstadt

Trotz des nasskalten Wetters nutzten ca. 30 BürgerInnen aller Altersgruppen gestern die Gelegenheit, ihre Ideen zur Neugestaltung der Grünfläche zwischen der Rettungswache und der ehemaligen Schokofabrik einzubringen. Anke Ostermeyer vom Stadtplanungsamt, Barbara Kemnitz vom Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft und Henning Seidler vom beauftragten Landschaftsarchitekturbüro erläuterten die bisherigen Planungsüberlegungen. Unter Bezugnahme auf die frühere Nutzung des Areals als Plattenwerk entstand die Idee einer symbolischen Gliederung der Fläche in Anlehnung an eine typische Plattenbauwohnung mit Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Bad und Flur. Für die Ausstattung dieser „Zimmer“ werden Ideen gesucht.

Deutlich wurde, dass sich die Johannstädter einen Ort wünschen, der von allen Generationen genutzt werden kann. Der Baumbestand und freie Rasenflächen sollten möglichst erhalten und durch Pflanzungen ergänzt sowie Trampelpfade wie die derzeitige Zuwegung zur Straßenbahn vermieden werden. Angeregt wurden u.a. Abfallbehälter (auch für Hundekot), Bänke mit Holzauflage, eine Überdachung, eine Grillmöglichkeit, einfache Sportgeräte für Freeletics-Fans, Klettermöglichkeiten, Möglichkeiten für Slacklines und Boule, eine kleine Tartanfläche sowie eine Bolzmöglichkeit. Weiterhin wurde vorgeschlagen, Bezüge zur Geschichte des Areals sowohl im Vorkriegszustand als auch als späteres Plattenwerk herzustellen, etwa durch die Freilegung einer kleinen Teilfläche der ehemaligen Kamelienstraße, die Einbindung von Betonelementen in die Wegegestaltung sowie die Errichtung einer Infosäule, in die neben Bild- und Textinformationen auch existente Audiodateien aus Zeitzeugenberichten zum Plattenwerk eingebunden werden könnten.

Sie wollen sich an der Diskussion beteiligen? Noch bis zum 18. Dezember können Sie Ihre Ideen beim Quartiersmanagement einbringen. Am 9. Dezember wird das Projekt zudem in einer öffentlichen Sitzung im Ortsbeirat Altstadt vorgestellt. Über den aktuellen Planungsstand werden wir Sie auf dieser Internetplattform und bei Facebook laufend informieren.

 

Henning Seidler von "evergreen landschaftsarchitektur" erläutert den aktuellen Stand der Planungen (Quelle: Quartiersmanagement Nördliche Johannstadt)
Henning Seidler von „evergreen landschaftsarchitektur“ erläutert den aktuellen Stand der Planungen (Foto: Christina Eppers, QM Johannstadt)
20151123_02_300
Ideensammlung der BürgerInnen (Foto: evergreen landschaftsarchitekten)