Gremien » Altstädter Dialog

Der Altstädter Dialog ist ein Netzwerk zur Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Ortsamtsbezirk Altstadt, das Anfang 2015 durch das Ortsamt Altstadt ins Leben gerufen wurde. Mitglieder sind u.a. Kirchen, Vermieter, Akteure aus Politik, Soziokultur, Ausländerrat und Zivilgesellschaft. Die Zusammenkunft der Lenkungsgruppe findet ca. 2 mal im Jahr statt, um über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Asyl in der Dresdner Altstadt zu informieren. Ging es Anfang 2015 zunächst vordergründig um die Unterbringung von Flüchtlingen sowie Bündelung der Ehrenamtsarbeit, hat sich nun nach Rückgang der Flüchtlingszahlen der Schwerpunkt auf die Integration der Migrantinnen und Migranten verlagert. Eine wesentliche Rolle spielt dabei das Thema Bildung, Sprache und Teilhabe.

Seit 2015 wurden im Rahmen des Altstädter Dialoges verschiedene Maßnahmen durchgeführt, zum Beispiel:

  • Schaffung von Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge
  • Regelmäßige Verkehrsschulungen unter Einbeziehung des Gemeindedolmetscherdienstes
  • Übergabe von Fahrrädern an Flüchtlingsunterkünfte zum Verleih an die Bewohner/-innen
  • Unterstützung und Begleitung von interkulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen bzw. Stadtteilfesten

und vieles weitere mehr.